Sfouf – Grießkuchen mit Kurkuma

Sfouf – Grießkuchen mit Kurkuma

eingetragen in: Rezepte | 6

Sfouf, der syrische Grießkuchen, hat seinen Namen von der Art wie er geschnitten wird. Sfouf heisst auf Syrisch “Linie”. Den Grießkuchen könnt Ihr nach Belieben mit Pistazien oder Trockenfrüchten wie z.B. Rosinen, Kirschen oder Pflaumen füllen.

Das Kurkuma im Kuchen ist übrigens nicht nur für die Farbe da. Kurkuma ist ein wichtiges Gewürz um die Bekömmlichkeit von vielen Speisen zu steigern und daher sehr gesund. Seit hunderten von Jahren wird es bereits in der syrischen Küche verwendet, da bedeutende Handelsstraßen aus Indien durch Syrien führten und Händler so kostbare Gewürze aus Asien in den mittleren Osten brachten.

Sfouf – Grießkuchen mit Kurkuma

Zutaten

  • 3 Tassen Grieß
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 1/4 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Tasse Milch
  • 1 EL Kurkuma
  • Pflanzenöl
  • 3 TL Backpulver
  • Schwarzkümmel
  • Sesam

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver, Kurkuma und Grieß fein sieben. Milch, Öl und Zucker erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Die Mehlmischung zu süßen warmen Milch hinzufügen und vermischen. Den Teig nun 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.
  4. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Sesam und Schwarzkümmel darüber streuen und auf niedrigster Schiene für etwa 15 Minuten backen. Dann auf die oberste Schiene wechseln, damit der Kuchen eine schöne Kruste bekommt. Fertigbacken, dann abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden.

Da Sfouf ein Trockenkuchen ist, empfiehlt Chef Fadi den Grießkuchen mit einer Tasse Schwarzem Tee oder Kaffee zu geniessen. Schwarzer Tee oder Chai, wie dieser Tee in Syrien heisst, wird meistens zum Frühstück, nach dem Mittagessen und zum Abendessen getrunken. Und für zwischendurch sorgt er im Sommer für die Kühle und im Winter für die Wärme im Körper.

Wer Spaß am Dippen hat, das ist mit Sfouf ausdrücklich erlaubt. Einen schönen 3. Advent wünschen wir Euch!



Das ist auch interessant
Sharing is caring...
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest10Share on Google+0Share on LinkedIn0Buffer this pageEmail this to someone

6 Antworten

  1. Cornelia
    | Antworten

    Hallo liebes Team, hallo lieber Fadi!
    Herzlichen Dank für dieses Rezept! Ich habe das Buch zwar auch zu Hause, aber der Anstoß, diesen Grießkuchen direkt mal zu backen, kam gerade im richtigen Moment. Zutaten hatte ich alle zu Hause, Besuch hatte sich angesagt, loslegen. :-)
    Ich kam ein wenig ins Schleudern, weil die Tasse Wasser aus der Zutatenliste nicht mehr in der Beschreibung auftaucht und für das Pflanzenöl eine Mengenangabe fehlt (jedenfalls für Grießkuchenunerfahrene), aber ich habe es hinbekommen und er war sehr lecker!
    Darf ich meine (etwas abgeänderte) Version des Rezeptes, natürlich mit entprechendem Hinweis auf das Buch, in meinem Foodblog veröffentlichen?
    Liebe Grüße!
    Cornelia

    • Meike
      | Antworten

      Hallo Cornelia,

      Danke für den Hinweis und bitte entschuldige die Verwirrung. Das kann schon mal passieren, bei dem Tempo, das wir in der Buchproduktion an den Tag gelegt haben 😉

      Du kannst Deine Version gern mit Verweis auf unser Buch bei Dir veröffentlichen. Wenn Du magst, dann schick uns auch gern einen Link dazu.

      Viele Grüße
      Meike vom Fadi kocht syrisch-Team

  2. Michael F.
    | Antworten

    Hallo Meike,

    ich wollte heute morgen das Buch bestellen ist aber im shop nicht erhältlich. Wohne in Stuttgart. Wo kann ich es bekommen oder bestellen?

  3. Renate
    | Antworten

    Vielen Dank für dieses Rezept. Hab mir erlaubt es auf der Seite unseres Bioladens mit einem Hinweis auf das Buch zu veröffentlichen. Hoffe das ist ok?

  4. […] fruchtig und so haben ihn auch die Kinder verputzt, die sich mit Sesam und Schwarzkümmel aus dem Originalrezept vermutlich schwergetan hätten (sie wissen ja gar nicht, was ihnen entgeht!) […]

  5. Cornelia
    | Antworten

    Hallo ihr Lieben,
    endlich ist mein Blogbeitrag mit dem Rezept online. Natürlich verweise ich dort auf euer Buch – endlich, weil es ja nun eine Neuauflage geben wird, was mich sehr freut! Bis die neuen Bücher versendet werden, habe ich immerhin noch ein übriges Exemplar, das ich verlosen kann. 😉
    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg mit dem Projekt!
    Cornelia
    Hier ist der Link: https://genusslieben.de/2016-03-01/sfouf-gewinnspiel/

Bitte hinterlasse eine Antwort


*