Tabouleh – Frischer Bulgur-Petersilien-Salat

Tabouleh – Frischer Bulgur-Petersilien-Salat

eingetragen in: Rezepte, Uncategorized | 0

Tabouleh oder Tabbule, wie es eigentlich korrekt ausgesprochen wird, ist ein Salat aus Petersilie und Bulgur und aus der Syrischen Küche nicht wegzudenken. Chef Fadi empfiehlt Tabouleh mit Romanasalat zu servieren und mit weissem Pfeffer nach Belieben zu würzen. Als schöne Alternative zum Romanasalat könnt Ihr auch frische Weinblätter oder Weißkohl nehmen. Gesäuerte Weinblätter eignen sich allerdings nicht so gut. Eine weitere beliebte Varianten in Syrien ist, Tabouleh mit fein gewürfelten Gurken oder mit Pistazien zuzubereiten.

Bei der Petersilie bevorzugt Chef Fadi die glatte Variante und rät, die Petersilie für 10 bis 20 Minuten in einem Gefäß mit kaltem Wasser im Kühlschrank aufzubewahren, um Schwebstoffe und Sand zu entfernen. Wenn die Zeit um ist, einfach die Petersilie mit den Händen aus dem Wasser nehmen. Nicht abgießen, sonst ist der Sand wieder in der Petersilie.

Tabouleh solltet Ihr immer sehr frisch zubereiten, da der Salat nach ein paar Stunden in sich zusammen fällt. Das sieht nicht nur nicht schön aus, sondern schmeckt dann auch nicht mehr so gut.

Tabouleh – Frischer Bulgur-Petersilien-Salat

Zutaten

  • 400 g Tomaten
  • 2 Bund Petersilie
  • 1/4 Bund Minze
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • Romanasalat
  • (für die Dekoration und als Beilage)
  • 25 g Bulgur (fein)
  • 50 ml Olivenöl
  • 60 ml Zitronensaft
  • Salz zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Die Blätter der Petersilie kurz im kalten Wasser ruhen lassen. Danach mit den Händen die Petersilie aus dem Wasser nehmen, so bleiben die kleinen Steinchen und Schmutz am Boden der Schüssel liegen. Klein schneiden.
  2. Tomaten, Zwiebeln und Minze in kleine Stücke schneiden alles zusammen mischen. Die Petersilie dazu geben.
  3. Den Bulgur in kaltem Wasser für 5 Minuten einweichen lassen.
  4. Mit der Hand das Wasser ausdrücken und gut mit dem Rest vermischen. Zum Schluss Olivenöl, Zitronensaft und Salz zu einem Dressing verrühren, über den Salat geben und alles gut durch mischen.

Tabouleh und Fattoush (arabischer Brotsalat) sind in Syrien übrigens auch beliebte Begleiter zu Bier und Arak (syrischer ungesüsster Anisschnaps).

Wir wünschen viel Spaß, gutes Gelingen und einen schönen 4. Advent!



Sharing is caring...
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest6Share on Google+0Share on LinkedIn0Buffer this pageEmail this to someone

Bitte hinterlasse eine Antwort


*